Lieferkettengesetz schafft neuen Ausschlussgrund im Vergabeverfahren


Das neue Sorgfaltspflichtengesetz der Bundesregierung (Link zum Referentenentwurf) wird voraussichtlich in § 22 einen neuen Ausschlussgrund für Vergabeverfahren enthalten.

Verstößt ein Unternehmen gegen bestimmte Sorgfaltspflichten in der Lieferkette und wird daraufhin mit einem Bußgeld von mindestens 175.000 € belegt, soll das Unternehmen für bis zu drei Jahre von der Vergabe öffentlicher Aufträge ausgeschlossen werden.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square